Blogbeiträge der converneo GmbH: Hier lesen Sie ab sofort interessante Beiträge und Veröffentlichungen von uns zum Thema Kundendialog und Kundenservice.

360° Kundensicht

Schaffen Sie mit der 360-Grad-Kundensicht nachhaltig Erlebnisse auf Kunden- und Unternehmensseite.
Services und Produkte von Anbietern werden immer ähnlicher. Am Ende entscheidet sich der Endkunde für den Anbieter mit dem vielversprechendsten Gesamtpaket. Das Konsumentenverhalten befindet sich seit Jahren in einem beispiellosen Umbruch. Durchgängige Erreichbarkeit, mobiles Internet und soziale Netzwerke gehören zum Alltag. Wesentliche Trends dieser Entwicklung sind die flexibilisierte Nutzung von personalisierten Inhalten. Der Schlüssel zum Erfolg ist der richtige Mix aus Kommunikationskanälen, Innovationsbereitschaft, Kampagnen-Management, Automation und CRM.

  • Laden Sie sich hier diesen Beitrag herunter
  • Neue Buzzwords im Kundenservice

    Wie Hersteller immer „eine neue Sau durchs Dorf treiben“
    Sie müssen als Verantwortlicher im Kundenservice jeden Tag komplexe Themen managen: dem Kundenanspruch genügen, Kampagnenziele erreichen, Personal führen und motivieren. Und dann gibt es Jahr für Jahr in der Branche neue Begrifflichkeiten und Must-haves – die meist durch Software Hersteller geprägt und gepusht werden – wie Sie Ihren Kundenservice noch besser und effizienter gestalten. Das Motto ist: höher, schneller, weiter. Aber mal ehrlich, brauchen Sie nicht eher eine klare Strategie, eine Vision, ein Konzept bzw. einen Plan für Ihren Kundenservice oder lassen Sie sich von Buzzwords und den ach so wichtigen Themen treiben, weil gerade die ganze Branche drüber spricht? Das wären in Summe ganz schön viele Baustellen.

  • Laden Sie sich hier diesen Beitrag herunter
  • IT-Outsourcing im Kundenservice

    Ist es genial oder Spinnerei?
    Die Auslagerung von bestimmten Bereichen der IT schafft Vorteile, nicht nur finanzieller Art. Betrachtet man IT-Outsourcing unter dem Aspekt Business Services, ergeben sich gleich eine Reihe weiterer Punkte, die für eine solch strategische Entscheidung sprechen. Denn kein Unternehmen erzeugt seinen eigenen Strom oder stellt das im Geschäftsalltag benötigte Papier her. Unternehmerisch handeln bedeutet, jeder Betrieb kauft bestimmte Güter von spezialisierten Anbietern und zwar zu den jeweils besten Konditionen.

  • Laden Sie sich hier diesen Beitrag herunter